News Details

Mitteilungen unseres Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Einwohner!

Das Coronavirus bestimmt nun schon seit einem Monat unseren Alltag. Die Einschränkungen im öffentlichen und auch im privaten Leben gehen weiter und ein Ende ist leider noch nicht abzusehen.

Ich danke Ihnen, dass Sie in der letzten Zeit diese vielen Einschränkungen mit auf sich genommen haben und noch nehmen werden. In dieser neuen und uns völlig fremden Situation müssen wir alle Zusammenhalt beweisen. Viele engagieren sich in dieser Zeit ehrenamtlich um Ihren Mitmenschen, z. B. beim Einkauf, zu helfen. Wir alle tragen dazu bei, dass die Ausbreitung langsamer von statten geht und unser Gesundheitssystem nicht überfordert wird.
Unsere Dankbarkeit gilt daher Ihnen allen, den „Helden des Alltags“, die den Laden am Laufen halten.

Neben den täglichen Meldungen zur Corona-Krise, möchte ich auch über ein paar positive Ereignisse in unserer Gemeinde berichten.

Oliver Weissing vom EDEKA Markt bietet einen Lieferservice für Bürger/innen, die zur Risikogruppe gehören, an. So stellt er ihre Versorgung mit Lebensmitteln sicher. Er verzichtet hierfür auf die Liefergebühr und hilft somit, die Betroffenen nicht noch zusätzlich zu belasten. Ein tolles Engagement von Herrn Weissing und seinem Team!

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinen und dem Ortsbeirat Elnrode-Strang konnten drei Förderanträge auf den Weg gebracht werden, die zwischenzeitlich positiv beschieden wurden:
- Die Backgemeinschaft Elnrode-Strang erhält aus dem Förderprogramm „Starkes Dorf“ einen 100 % Zuschuss zur Sanierung des Ofens im Backhaus.
- Die Burschenschaft Elnrode-Strang erhält ebenfalls aus dem Förderprogramm „Starkes Dorf“ einen 100 % Zuschuss für die Sanierung der Toilettenanlagen im Jugendraum.
- Aus dem europäischen Förderprogramm „Regionalbudget“ erhält der Verein Naturerlebnisland einen Zuschuss für verschiedene Modernisierungen im DGH.
Vielen Dank an alle Beteiligten, insbesondere aber an Ortsvorsteher Ralf Wurscher für seinen Einsatz!

Dank dem ehrenamtlichen Einsatz vom Ortsbeirat Densberg rund um Ortsvorsteher Robert Schüßler, konnten auf dem Friedhof Densberg großflächig die Unebenheiten beseitigt werden. Ebenso wurde der Platz am Backhaus mit Mutterboden begradigt. Unterstütz wurde das Team vom Fuhrunternehmen Schütz aus Densberg.

Auf dem Friedhof Jesberg wurden von der Firma Kuhn mehrere alte Grabstätten beseitigt und die anliegende Wiesenfläche begradigt. Dank der ehrenamtlichen Arbeit von Patrick Laufenberg und Arved Artung wurde zudem an der oberen Grenze der alte Jägerzaun abmontiert und ein neuer Zaun errichtet.

Ostern ohne Gottesdienst, für viele von uns unvorstellbar. Daher hat sich die evangelische Kirchengemeinde Jesberg was Neues ausgedacht und Pfarrer Reinhard Keller hat Videoandachten erstellt, die per WhatsApp versendet wurden.

Durch die aktuelle Schließung des Campingplatzes ist es möglich, den Waschbereich für Geschirr und Wäsche zu erneuern. Der Raum wird neu gefliest und im Außenbereich wird ein zusätzlicher überdachter Spülbereich angebracht. Hier gilt der Dank dem „Campingplatz Powerteam“, welches die Arbeiten ehrenamtlich ausführt, sodass die Gemeinde nur die Sachkosten zu tragen hat.

Zur Plage entwickelt hat sich in den letzten Jahren der Riesenbärenklau an der Gilsa. Es ist sehr erfreulich, dass das Regierungspräsidium Kassel zunächst für die nächsten drei Jahre unseren „Antrag zur Bekämpfung“ bewilligt hat und die Umsetzung fördert.

Ich freue mich, dass auch während der momentanen Krise kein Stillstand in unserer Gemeinde herrscht und trotzdem viele Projekte in Angriff genommen werden.

 

Bleiben Sie zu Hause und vor allem bleiben Sie gesund.